Zertifizierte Fortbildung "Senologische Radiologie"

Bildgebende Verfahren der Brust haben in der Früherkennung, in der klinischen Diagnostik, für die Therapieplanung und -überwachung sowie in der Nachsorge des Mammakarzinoms einen hohen Stellenwert. Daher ist die bildgebende Untersuchung der weiblichen und männlichen Brust mit allen radiologischen Verfahren sowie die bildgesteuerte minimal-invasive Abklärung auffälliger Befunde integraler Bestandteil der aktuellen Weiterbildungsordnung (WBO) für das Fach Radiologie.


Zur Förderung der Senologischen Radiologie hat die AG Mammadiagnostik der DRG Zertifizierungsstufen etabliert: bereits während der Weiterbildung zum Facharzt für Radiologie, aber auch danach sollen die speziellen Untersuchungstechniken in spezialisierten Kliniken sowie in dedizierten Fortbildungsveranstaltungen erlernt und vertieft werden. Zur Erlangung der Zertifizierungsstufen wird eine Mitgliedschaft in der AG-Mammadiagnostik vorausgesetzt.

Qualifizierungsstufen

Die Zertifizierung ist in drei Stufen gegliedert.

Die Qualifizierungsstufe Q1 dient dazu, auf der Grundlage der Weiterbildung im Bereich der Mammadiagnostik ein spezielles Interesse an der Senologischen Radiologie widerzuspiegeln und zu bescheinigen. Sie soll junge Kollegen oder Fachärzte für die Senologische Radiologie begeistern.

Die Qualifizierungsstufe Q2 spiegelt fortgeschrittene Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen wieder. Die Kollegen (m/w) dieser Stufe erfüllen die Voraussetzung der QS-Vereinbarungen nach § 135 Abs. 2 SGB V zu Mammographie, Ultraschall und MRT der Mamma und sind in der Lage, die Anforderungen für die Mammadiagnostik in einem Brustzentrum oder einer Screening-Einheit selbstständig verantwortlich zu erfüllen.

Die Qualifizierungsstufe Q3 zeichnet Kollegen aus, die über ein außerordentliches Maß an Spezialisierung verfügen und regelmäßig in der Ausbildung senologischer Radiologen tätig sind. Zentren mit Kollegen dieser Stufe sind als Ausbildungszentren sehr gut geeignet.

Für ausführliche Informationen zur Einführung des Fortbildungszertifikates lesen Sie hier das Interview mit Professor Dr. Markus Müller-Schimpfle.

Alle Antragsformulare finden Sie hier.

Übergangsregelung

Die Zertifizierung „Senologische Radiologie“ wird zum Deutschen Röntgenkongress 2018 eingeführt. Für eine Übergangsphase von zwei Jahren (d.h. bis zum Deutschen Röntgenkongress 2020) ist ein Direkteinstieg auf Q2- und Q3-Niveau möglich, ohne dass vorher die Stufe Q1 bzw. die Stufen Q1 und Q2 erworben werden müssen.